Startseite > Reviews, Videospiele > Wrecked: Revenge Revisited Quick Review

Wrecked: Revenge Revisited Quick Review


Yes, endlich mal angezockt! Das Spiel ist auf XBL (1200 MSP (=15 Euro)) bzw. im PSN (11,99 Euro) erhältlich. Und als großer Mashed-Fan war ich natürlich sehr gespannt, wie Wrecked werden würde. Aber um es vorweg zu nehmen: Es ist echt gut geworden! Auch wenn es im Großen und Ganzen keine Revolution geworden ist.Wrecked unterscheidet sich zu seinem Vorgänger Mashed in folgenden Punkten:

  • das Balancing wurde geändert: Es gibt neue Waffen,  manche wurden entschärft und allgemein muss man etwas mehr und länger fahren, um einen Gegner von der Strecke zu pusten.
  • Es gibt leider nur noch 6 Strecken (+ DLC, den ich aber noch nicht habe)
  • Es gibt nun einen Online-Modus, der etwas laggy ist, aber grundsätzlich akteptabel funktioniert
  • Man kann nun seine Fahrzeuge anpassen
  • Es gibt einen Single-Player-Modus mit Herausforderungen, der aber eigentlich nicht der Rede wert ist (warum auch?)

Das erste Fazit: YES! Die Steuerung ist anpassbar (von lahm bis ultra-sensibel), die Eisstrecke ist Kult, die Grafik zweckmäßig und das Gameplay so modifiziert, dass es wie immer Spaß macht. Die Strecken sind weniger frustig (also nicht mehr irgendwelche nervigen Objekte auf der Strecke) und das Feld rückt etwas mehr zusammen.

D.h. auch geübtere Spieler können durchaus mal eine Runde verlieren. Ansonsten ist das meiste (zum Glück) beim Alten geblieben und Supersonic kann man nur danken, dass sie den Nachfolger in 16:9 + HD zu einem annehmbaren Preis veröffentlicht haben. Nur das mit dem DLC stört etwas, so was muss am ersten Tag nicht sein. Aber es wird ja auch niemand gezwungen, sich das Paket zu holen. 😉

Auf jeden Fall sollte man irgendwelche Reviews ignorieren, die einem was von „schlechtem SP-Modus“ erzählen oder die Optik bzw. den Sound runtermachen. Darum geht es nun wirklich nicht. Der Fun, zu viert auf dem Sofa zu sitzen und sich gegenseitig die Waffen in dne Hintern zu bomben, ist sowas von spaßig, da kann man nur müde über die Nörgler dieser Welt lächeln. Denn es bestätigt nur: Die haben keine Freunde und sollten lieber in die Ecke heulen gehn. 😉 Denn wer Wrecked nicht kapiert, sollte sich darüber auch nicht auslassen.

Wertung: [8/10]

Advertisements
Kategorien:Reviews, Videospiele
  1. Flat Eric
    8. April 2012 um 18:49

    Ne, der DLC kostet leider. 6 Strecken klingt erst einmal wenig, aber es ist wie bei Bomberman: Manchmal bleibt man einfach nur auf der Standard-Strecke, in diesem Fall die Eisstrecke. 🙂 11,99 Euro sind gut investiert, wer Freunde hat, die er auf die Couch setzen kann, sollte definitiv zugreifen.

  2. 8. April 2012 um 11:31

    Mashed war ne echte Mehrspieler-Granate, aber 6 Strecken klingt schon echt arg mager und der DLC wird ja vermutlich nicht gratis sein, oder?

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: