Startseite > Artikel, Reviews, Videospiele > Deus Ex: Human Revolution Director’s Cut Quick Review

Deus Ex: Human Revolution Director’s Cut Quick Review


DEHRDCNun kann ich endlich den von mir lang erwarteten Director’s Cut von Deus Ex: Human Revolution (PS3!) in den Händen halten! Die Entwickler haben es tatsächlich vollbracht, ein schon gutes Spiel (siehe Rückblick vom 11. Januar 2012) noch besser zu machen.

Aber kann es die damals geforderten Verbesserungswünsche tatsächlich erfüllen?

1. Boss battles should not suck

DEHR hatte einen Makel, den die Entwickler zu recht schon angemerkt hatten, weil dieser Part von einem externen Entwickler übernommen wurde. Die Endbosse passten nicht so recht ins Gameplay und waren auch recht frustig, wenn man nicht die entsprechende Ausrüstung in Form von explosiven Waffen dabei hatte.

Das alles wurde nun wie schon im Add-On Missing Link von Eidos Montreal selbst neu gestaltet. Und ja: Die Endbosse sind allesamt verbessert worden und machen sogar richtig Spaß! Grundsätzlich bin ich kein Fan von Endbossen in Stealth-Spielen, aber das Spielprinzip passt nun und wirkt nicht mehr so willkürlich wie im Original.

2. Improved AI

Es wurde zwar angekündigt, dass die KI besser sei, davon gemerkt habe ich aber relativ wenig. Hier wäre es wohl interessanter zu wissen, was wirklich verändert wurde.

3. Better shooting mechanic

Hier hat sich leider gar nichts getan. Spielen sich Unchrted und Batman einfach flüssig, so bleibt die Steuerung bei DEHR weiterhin unanpassbar. Die Shooter-Mechanik bleibt damit lediglich durchschnittlich, aber die Nahkampf-Attacke lädt sich nun immer voll auf, was das ganze Spiel leicht macht! Ergo: Gleich auf einem höheren Schwierigkeitsgrad anfangen. es lohnt sich!

Insgesamt ist das Spiel sowieso weniger auf den Kampf fokussiert und damit auch nicht so sehr von der Action abhängig.

4. More influential dialogue choices

Hier hat sich nichts geändert, aber die Zusatzmissionen wurden dafür direkt ins Spiel mit integriert. Linear bleibt das Spiel von der Story so oder so, aber die XP sind trotzdem von den eigenen Dialog-Entscheidungen abhängig. Warum also ändern?

5. No more glitches, please

Die Grafik wurde auch auf der PS3 leicht verbessert, vor allen Dingen die Ausleuchtung und die Schatten. Wunderwerke darf man aber weiterhin nicht erwarten.

6. More awesome augmentations

Nein, hier hat sich leider nichts getan.

7. Better graphics

Siehe 5.

8. Inventory management should be good

Wer eine Vita hat, kann analog zum Wii U Gamepad über einen 2. Screen das Inventar und vieles mehr bedienen. Ich habe keine und kann dazu leider nichts sagen.

9. Better side quests

Check! Zumindest wenn man den nun erhältlichen Bonus-Content dazu zählt.

10. More awesome stealth

Siehe 9.

Dazu gibt es einen achtstündigen Entwickler-Kommentar, der zuschaltbar ist und viele witzige und interessante Infos bringt. Da dieser leider auch über gesprochene Zwischensequenzen gelegt wurde kann es vorkommen, das Tonspur + Kommentar gleichzeitig abgespielt werden, wobei die Tonspur etwas leiser ertönt. Hätte man trotzdem besser regeln können.

Trophys werden übrigens nicht vom Original übernommen, auch alte Spielstände haben keinerlei Einfluß. Schade.

Fazit

DEHRDC ist das Spiel wie es eigentlich 2011 hätte erscheinen sollen. Es ist schön zu sehen, wieviel Energie ein Entwickler in ein quasi altes Produkt gesteckt hat, um das definitive Spielergebnis zu erzeugen. Fabelhaft, denn nicht jedes Game-of-the-Year-Spiel kann hier so viele Verbesserungen zu einem so fairen Preis mitbringen. 24 Euro aus UK (übrigens inkl. deutscher Sprachausgabe!) sind vor allen Dingen für Neueinsteiger ein guter Deal. So kann es in der nächsten Gen gerne weitergehen! Watch Dogs anyone? 🙂

Advertisements
Kategorien:Artikel, Reviews, Videospiele
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: