Startseite > Beendet, Reviews, Videospiele > Dreimal Vita zum mitnehmen

Dreimal Vita zum mitnehmen


2016-06-15-115108Mal ein etwas kürzerer Beitrag: Meine Vita brennt. Drei Spiele habe ich nun seit März durchgespielt und es waren tolle Erlebnisse (inkl. YouTube-Reviews von Jamal Khan, die mir sehr gut gefallen):

Risk of Rain, Volume und Axiom Verge.

PS: Alle Spiele gibt es im übrigen auch für die PS4 und PC. Hier die Kurzreviews der Vita-Fassungen.

Risk of Rain

2016-05-12-165233

Kein grafisches Highlight, dafür umso mehr erstaunlich ruckelfreie Äktschn auf dem Screen!

[Twitter, Vita Lounge 4.6/5]
Was für ein tolles Spiel! Es passt perfekt für den Zeitvertreib in Bus und Bahn! Erst durch die Vita-Version bin ich wirklich dazu gekommen, das Spiel zu zocken und es hat sich gelohnt (100% Trophies, Ingame Achivements werde ich aber sicherlich nicht alle erspielen).

Fazit: Muss man es gespielt haben? Nein. Sollte man es gespielt haben? Ja, wenn man auf Tower Defense meets Jump ’n Gun steht und dabei gerne Gegenstände lootet! Dann ist das Spiel einfach große Klasse (technisch stark btw.) und mit nichts anderem vergleichbar, dazu dieser tolle Soundtrack und ein exzellenter Coop-Mode! Nach FTL ein weiteres Kickstarter-Juwel! Ca. 22h hat mich das Game nun bei Laune gehalten.

Volume

2016-06-09-170155

Jedes Level (von 100) unterscheidet sich auch in der Farbgebung. Stylo!

[Twitter, Vita Lounge 4.5/5]
Ein Spontankauf und einen, den ich auch auf 100%durchgespielt habe. Volume ist so ein Mix aus Metal Gear Solid: VR Missions und Deux Ex: Human Revolution (Art Style, Messages, teilweise Gameplay).

Ja, die Story ist etwas verworren (YouTube/Twitch Robin Hood?), der Sound epochal, aber unpassend und das Gameplay hätte ruhig etwas offener gestaltet werden können. Aber auf der Vita ist es genau der richtige Zeitvertreib! Mal kurz ein Level durchgezockt, zack, wieder eingepackt. nach ca. 8h war ich durch, für Nachschub sorgt die Community.

Fazit: Muss man auch nicht gespielt haben. Aber hier war ich dann doch positiv überrascht. Für 18 Euro wäre es mir allerdings etwas zu teuer. Stürze mich nun in den genialen Leveleditor, der das eigentlich Herz des Spiels ist! Bin gespannt auf weiteren Content!

Axiom Verge

2016-06-14-091422

Art-Style: Metroid meets 12-Bit 😉

[Twitter, Vita Lounge 4.8/5]
Endlich! Nach so langer Zeit (Lieber Tom: Vielleicht nächstes Mal kein XNA verwenden 😉 ) und dieser aufreibenden Entwicklungs-Story, konnte ich Axiom Verge nun auf der Vita spielen und es lohnt sich total.

Es ist ein Metroidvania-Game im Stile von Super Metroid, Metroid: Zero Mission oder Fusion. Wenn ihr genau diese Spiele mögt, die zahlreichen Super Metroid Hacks wie das geniale Redesign durch habt und mehr wollt: Greift zu Axiom Verge, es lohnt sich, ca. 20h Spielspaß inklusive!

Fazit: Den 4Players-Test könnt ihr in die Tonne kicken! Ja, es ist sehr old-school (zwischen 8 und 16-Bit Design), aber das hat eben (im wahrsten Sinne des Wortes) unheimlichen Charme und stört überhaupt nicht. Dazu der geniale OST, die richtig guten Waffen und eine packende Story. Auf der Vita IMO ein Pflichtkauf, da gehört das Game hin!

Nun stehen noch FEZ, XCOM und Resogun als Frischfutter zur Verfügung. Langweilig wird es mit der Vita absolut nicht! 😉

Advertisements
Kategorien:Beendet, Reviews, Videospiele
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s