Archiv

Posts Tagged ‘DOSbox’

Stargunner auf GOG: Shoot ‚em Up Perle für lau

14. September 2013 4 Kommentare

stargunnerEiner meiner Lieblings Shooter ‚em Ups auf dem PC ist Apogees Stargunner (Wiki|MG)! Das Spiel erschien 1996 und wurde damals zu unrecht von der Power Play vernichtend kritisiert (wenigstens die PC Player hatte den Wert des Spiels erkannt). Warum? Weil 1996 alle im 3Dfx-Rausch schwelgten.

Selbstverständlich konnte ein Stargunner 1996 nicht mit Spielen wie Descent, Duke Nukem 3D oder Wing Commander IV mithalten. Wozu auch? Hier wird ein klassisches, horizontal scrollendes 2D-Shoot ‚em Up mit Sprites angeboten. Welches Konkurrenz gab es denn da 1996?

Jetzt, 2013, gibt es den Titel endlich auf GOGkostenlos (bei Steam nur im Paket), denn der Titel wurde von 3D Realms schon 2005 als Freeware veröffentlicht! Ich hab es dann selbst mit DosBox getestet, allerdings gab es dort einige Probleme mit dem Mauszeigen, dem Sound un der Geschwindigkeit, die ich nicht so recht lösen konnte.

Die GOG-Config läuft nun butterweich!

Weiterlesen …

Kategorien:Artikel, Videospiele

MIDI-Music: Soundfonts in DosBox und ScummVM einbinden

22. Februar 2013 5 Kommentare

souVor fast zwei Jahren habe ich Indiana Jones and the Fate of Atlantis durchgezockt. Es war ein tolles Erlebnis, diesen Klassiker wieder durchzuspielen. Da ich den Titel via ScummVM gezockt habe, war ich natürlich darum bemüht, einen guten MIDI-Sound zu bekommen (d.h. die beste Musik, Soundeffekte bleiben davon unberührt). 1994 war mein Rechenknecht ein 486er DX-2 66 mit 16 MB RAM und Creative Soundblaster AWE32! Der große Vorteil von dem Teil: MIDI-Sounds klangen einfach wunderbar.

Nun beherrscht ScummVM keine AWE32-Unterstützung. Es gibt aber immerhin MIDI-Support mit einigen Einstellungsmöglichkeiten. Mein alter Artikel beinhaltet immer noch die Anleitung, wie man Roland MT-32 emulieren kann. So weit, so gut, es gibt aber eine noch wesentlich bessere Methode, quasi das Maximum an Sound herauszuholen: angepasste Soundfonts!

Weiterlesen …

Kategorien:Artikel, Technik, Videospiele

Hi-Octane – verkannte Perle oder Trash?

31. Mai 2012 4 Kommentare

Der Startbildschirm mit dem bekannten Bullfrog-Logo

Future-Racing anno 1995: Es ist sehr wahrscheinlich, das man da an wipEout denkt (November 1995, Mai 1996 auf dem Saturn). F-Zero diente dabei als großes Vorbild (mit einer Prise Mario Kart). Zu dieser Zeit gab es aber auch einen anderen Titel, der mir sehr viel Spaß gemacht hat: Bullfrogs Hi-Octane (Juli 1995 PC, Januar/Februar 1996 auf PSX und SAT Wiki|MB)!

Der Titel lief damals auf einem 486er DX2-66 in 320×240 und 256 Farben ordentlich, für den SVGA-Modus in 640×480 wurde schon ein Pentium 90 benötigt. Richtig flüssig (mit allen Details) lief es eigentlich erst ab einem P120, der die absolute High-End-Klasse darstellte.

Das Spiel lag im Herbst 1995 einigen Gateway 2000 Komplettrechnern bei (inkl. Terminal Velocity), um deren Leistungsfähigkeit zu demonstrieren und wurde mit Creatives 3D Blaster (VLB) Grafikkarten vermarktet.

Zeit für einen Rückblick und die Frage, wie sich der Titel heute noch schlägt! Weiterlesen …

Kategorien:Artikel, Videospiele

Epic Pinball unter DosBox und Windows 7

12. Mai 2012 10 Kommentare

Eines meiner ersten selbstgekauften PC-Spiele war Epic Pinball (1993, Wikipedia|Mobygames|Kultboy). Bevor 1997 das Genre durch Timeshock! vergoldet wurde, dominierten 16-Bit Flippertische wie Pinball Dreams (Frühjahr 1992, Mobygames|Kultboy) oder Pinball Fantasies (Ende 1992, Mobygames|Kultboy).

Als ich Anfang 1994 Software für einen 486er DX2-66 suchte, wollte ich natürlich etwas, was mich lange unterhält und sein Geld wert ist. Flippertische fand ich schon immer irgendwie Spitze und da mich Sam ’n Max damals 140DM gekostet hätte, bin ich auf einen 70DM günstigen Titel gestoßen (CD-ROM), der mit 12 Tischen überzeugen sollte:

Epic Pinball! Den Kauf sollte ich damals nicht bereuen, auch wenn der Titel niemals als Genre-Meilenstein in die Geschichte eingegenangen ist. Doch wie spielt sich Epic Pinball heute unter Windows 7?

Weiterlesen …

Kategorien:Artikel, Reviews, Videospiele

Good old Games – Gog.com mit DRM-freiem Retro-Angebot

25. April 2012 1 Kommentar

Viele von euch kennen sicherlich die Webseite Good old Games (Gog.com). GOG vertreibt vorrangig ältere PC-Spiele und optimiert diese, damit sie auch auf neueren Kisten laufen. Dafür werden die neusten Patches eingespielt oder auf Emulatoren wie DosBox zurückgegriffen. Hinter GOG steht CD Projekt Red, also die Leute von The Witcher, was im ersten Teil ja einen recht fiesen Kopierschutz implementiert hatte. Und sie haben wohl gemerkt, dass sich ziemlich viele Leute gern DRM freie Spiele kaufen würden. Zu recht, wie ich finde! Weiterlesen …

Kategorien:Artikel, Videospiele

Indiana Jones and the Fate of Atlantis

25. April 2011 8 Kommentare

Fate of Atlantis ist so gut! Gerade die PC-Version mit AWE32-Soundtrack auf CD-ROM (bzw. als Download), ohne lästige Disketten-Wechsel! Herrlich!

Im Prinzip war es ja eigentlich nur noch Formsache, bis Steven Spielberg und George Lucas FoA als Film umsetzten würden. Doch dann kam dieser Mist mit dem Kristallschädel raus…

Wer heute noch mit Indiana um die Wette rätseln will, der kann sich das Spiel in englischer Sprachausgabe für 3,99 Euro über Steam holen. Fairer Preis für eines, wenn nicht sogar DAS beste Lucas-Adventure überhaupt (alternativ bei GOG für nen 5er).

Da ich das Spiel schon habe, nutze ich zur Zeit ScummVM. Indy einfach auf die Platte kopieren (wie böse) und in ScVM den korrekten Pfad des Spiels angeben. Dazu habe ich noch einen kleinen Guide geschrieben (dieser basiert im übrigen auf dieser englischen Anleitung), um den besten Sound aus dem Spiel zu holen! Weiterlesen …

Kategorien:Artikel, Videospiele