Archiv

Posts Tagged ‘Test’

Dreimal Vita zum mitnehmen

2016-06-15-115108Mal ein etwas kürzerer Beitrag: Meine Vita brennt. Drei Spiele habe ich nun seit März durchgespielt und es waren tolle Erlebnisse (inkl. YouTube-Reviews von Jamal Khan, die mir sehr gut gefallen):

Risk of Rain, Volume und Axiom Verge.

PS: Alle Spiele gibt es im übrigen auch für die PS4 und PC. Hier die Kurzreviews der Vita-Fassungen. Weiterlesen …

Advertisements
Kategorien:Beendet, Reviews, Videospiele

Der sterbende Handheld-Markt und die Causa Borderlands 2 (Vita)

1. Dezember 2015 4 Kommentare

Wer wie ich viel unterwegs ist und zocken will, dem bleiben nicht viele Möglichkeiten, AAA-Titel zu zocken. Was ich mit AAA meine? „Größere Spiele“ mit anspruchsvollem Gameplay und vor allen Dingen einer effektiven Controller-Steuerung.

„Große Produktionen“ (kurz: AAA-Titel) z.B. aus der letzten Konsolen-Generation wie BioShock, Uncharted, Red Dead Redemption oder Fallout 3. Will man so etwas unterwegs spielen, gibt der Markt nicht viel her… Weiterlesen …

Kategorien:Artikel, Reviews, Videospiele

Teslagrad PS Vita Review

26. November 2015 Hinterlasse einen Kommentar

TeslagradEs ist einfach schön zu sehen, wenn sich Entwickler Mühe geben und ein Spiel für eine vielleicht weniger im Fokus stehende Plattform portieren. So nun geschehen mit Teslagrad (offizielle Seite mit Links zu Steam, gerade für 3,39€ im Sale|GOG) von Entwickler Rain Games.

Der kleine norwegische Indie-Entwickler hat mit dem Spiel Ende 2013 auf dem PC eine kleine Perle (9/10 auf Steam) geschaffen und diese danach fleißig weiter portiert: Es folgten im September des folgenden Jahres die WiiU und im Dezember 2014 die PS3 bzw. PS4-Fassungen. Nun, Ende November 2015 ist es so weit und Rain Games veröffentlicht die PS Vita-Version! Hierzu ein kleines Review über den Erfolg der Portierung! Weiterlesen …

Kategorien:Reviews, Videospiele

Tetris – sortieren, platzieren und fallen für die Ewigkeit

Ist Tetris nicht ein fantastisches Spiel? Dieses süchtig machende Klötzchengestapel? Dieser Perfektionswahn, ja keine Lücke zu hinterlassen? Dieses Gefühl, wenn der Viererbalken in der Steineschlucht verschwindet und wieder Platz schafft? Das hat was Wohlfühlendes an sich.

Jeder kennt Alexey Pajitnovs Tetris, es ist ein Teil unserer Popkultur geworden: Ob Auto-Werbung, Tetris-Lampe oder Eiswürfel in Blockform, längst hat sich Tetris als Kulturgut in unserer Alltagswelt fest verankert. Kennt ihr das? Ihr packt euren Koffer in Tetris-Manier und summt dazu die Tetris-Melodie. 😉

Das Spielprinzip ist genial einfach und einfach genial; es ist zeitlos, faszinierend und anspruchsvoll: Easy to learn, hard to master! Tetris hat sich millionenfach verkauft, Nintendos Game Boy zum Durchbruch verholfen und nebenbei liest sich die Hintergrundgeschichte wie ein packender Agententhriller aus dem kalten Krieg, siehe dazu die famose BBC-Doku Tetris: From Russia with love.

Tetris in seiner Urform aus dem Jahre 1984

Tetris wurde von der Presse und den Spielern gefeiert und erfreut sich heute noch größter Beliebtheit. Was auch daran liegt, dass es für fast alle erdenklichen Plattformen umgesetzt wurde.

Dazu passen die Rahmenbedingungen: Es besitzt kaum Hardwareanforderungen (logisch, Alexeys damaliger PC war ein Electronika 60) und läßt sich mit sehr wenigen Tasten spielen (im Prinzip zwei Pfeiltasten: links, rechts; runter optional). Es besitzt keinerlei kulturellen Hintergründe, kommt thematisch ohne Gewalt aus und, positiv wie negativ: es macht süchtig (s. Tetris-Effect, wunderbar dargestellt mit dem Paraplüsch Nilpferd Lilo).

Und man kann Tetris sehr gut gegeneinander spielen (siehe The New Tetris auf dem N64), was sicherlich viele noch vom Game Boy her kennen. Es ist quasi das Schachspiel der digitalen Generation.

Es erschienen bisher unzählige Tetris-Spiele und dazu noch mehr Clone, die allesamt das erfolgreiche Spielprinzip nachahmen. Mal mit mehr, mal mit weniger Erfolg.

Und gerade Tetris selbst hat man oft versucht zu verbessern, nur um dann zu merken, dass das Original einfach nicht zu verbessern ist (siehe Tetris 2). Aber es gibt auch tolle Tetris-Beispiele, die genauso süchtig machen und funktionieren. Eines davon ist Bombliss… Weiterlesen …

Kategorien:Reviews, Videospiele

Super Mario Bros. 3Mix Hack

20. Februar 2015 Hinterlasse einen Kommentar

Wunderbares Cover ©2014-2015 wheretheresawil

Vor nicht all zu langer Zeit habe ich über die besten Super Mario World Hacks berichtet. Auch wenn ich ein großer Fan dieses wunderbaren Jump ’n Runs bin (oder „platformer„, wie die Amis sagen), so ist und bleibt Super Mario Bros. 3 (1988, Speedrun) für mich das absolute Super Mario-Highlight.

Über das Spiel könnte man stundenlang schreiben, es ist ein Traum in 8-Bit, hat unzählige fantastische Wertungen eingesammelt, wurde in zig Best-Of-Listen gewählt, ein ganzes Genre revolutioniert, es hat den Mario-Mythos weltweit in der Pop-Kultur verankert ([?]) und sich wahnsinnig gut verkauft. Kurz: Ein Meisterwerk, ein Meilenstein der Videospielgeschichte, eine Ikone.

Nintendo hat das Spiel mehrfach neu aufgelegt, einmal in der 16-Bit-Fassung Super Mario All-Stars (1993) und 10 Jahre später für den GBA als Super Mario Advance 4: Super Mario Bros. 3 und erschien auf der Virtual Console (2007 Wii, 2014 3DS, WiiU).

Wie kann man dieses Spiel besser machen, als es schon ist? Eigentlich gar nicht und es gibt ja diverse SMB3-Hacks, die man sich mal näher anschauen könnte, wobei immer wieder der Schwierigkeitsgrad zu hoch angesetzt wurde oder einfach das Design nicht stimmt. Aber es gibt einen richtig guten Hack… Weiterlesen …

Kategorien:Artikel, Reviews, Videospiele

Out There (Android Review)

13. Januar 2015 3 Kommentare

Screenshot_2015-01-13-16-29-15[1]Um mal ein wenig vorwärts zu kommen im Blog, habe ich mich mal an das Spiel Out There (Mi-Clos Studios|Wikipedia|Play Store) gesetzt. Warum gerade Out There? Nun ja, FTL gibt es nicht portabel (zumindest nicht für Android, PS Vita,…).

Und da ich oft unterwegs bin, wollte ich eine FTL-Alternative. In diesem Zusammenhang wird sehr gern Out There empfohlen. Dazu die vielen, überschwänglichen Reviews und der niedrige Preis! Eigentlich kann man da wenig falsch machen und eines vorweg: Ja, im Prinzip nicht. Ein ABER gibt es trotzdem… Weiterlesen …

Kategorien:Reviews, Videospiele

Die besten Super Mario World Hacks

9. Mai 2014 3 Kommentare

s3ROM-Hacking klingt böse, ist aber eine tolle Methode, um (alten) Spielen neues Leben einzuhauchen. Das gab es schon zu C64-Zeiten und die Platform Romhacking.net hostet seit Ende der 90er-Jahre ROM-Hacks (so sah die Seite im Juni 2002 aus).

Eine einfache und beliebte Variante ist seit je her die Manipulation von Codes (siehe das Beispiel Super Mario World auf Gamehacking.org), um verschiedene Parameter im Spiel zu ändern. Das kennt man vielleicht auch von Cheat-Modulen wie z.B. dem Action Replay oder dem Game Genie.

Bei der Frage der Manipulation von ROMs muss man sich zwangsläufig mit der rechtlichen Situationen auseinandersetzen und es werden dabei leider keine eindeutigen Antworten gefunden. Nintendo selbst gibt dazu ausführliche Antworten und bewertet das Thema grundsätzlich als illegal.

Warum man hier kein Geschäft sieht (Nintendo sagt nur: „It doesn’t make any business sense.“), bleibt unklar. ROMs für eigene Zwecke „freikaufen“ wäre möglich und es gibt sicherlich auch andere Geschäftsmodelle oder Ideen, die man umsetzen könnte. Aber das soll dann ein anderes Thema sein.

Die „Remix/Mashup-Kultur“ bietet unglaublich kreative und tolle Ergebnisse (man denke nur an die Musik-Szene mit Plattformen wie OCRemix), dass es sich absolut lohnt, darüber zu berichten; zumal die Videospielhersteller selbst damit anfangen, neben den ganzen Remakes (aus alt mach neu!) sogar selbst Remixe anzubieten. Deshalb mal ein Blick auf die besten Super Mario World Hacks! Weiterlesen …

Kategorien:Artikel, Videospiele