Archiv

Posts Tagged ‘Xbox’

Über gebrauchte Spiele und die neuen Konsolen

Hach, waren das noch Zeiten: Ich bin in einen Laden gegangen, habe mir ein Spiel gekauft, es in meine Konsole gelegt und wenn ich genug davon habe, konnte ich es auf dem Trödelmarkt oder im Internet verkaufen. Was in Zeiten von „Apps“ und Online-Distributionen wie nach vergangenen Tagen klingt, wird in den kommenden Jahren noch mehr zur Nostalgie: Wir kaufen in Zukunft keine Spiele mehr, wir erwerben Nutzungsrechte!

Die Hersteller der Konsolen und die Publisher wollen gemeinsam „ihren Content“ sichern. D.h. man kauft sich ein Recht, den Inhalt auf einem billigen, optischen Medium zu aktivieren (oder lädt gleich online herunter) und ist auf Gedeih und Verderb davon abhängig, dass die Plattform weder ausstirbt noch der Zugang deaktiviert wird. D.h. wir kaufen im Laden eine Disc und verbinden es mit unserem Online-Konto (Steam, Origin, XBL, PSN,…). Willkommen in der neuen, tollen digitalen Konsumwelt! Doch wo führt das hin? Weiterlesen …

Kategorien:Artikel, Videospiele

Raiden Legacy – 90s Shmup-Collection

16. Mai 2013 2 Kommentare

rlDie Raiden-Serie (MB, Entwickler Seibu Kaihatsu) ist für alle Shoot ‚em Up Fans (Shmups 😉 ) der 90er ein fester Begriff: Horizontal-Shoot ‚em Up mit Dauerfeuer und stetig ansteigendem Schwierigkeitsgrad. Der erste Teil der Serie erschien 1990 in den Arcades und wurde auf eine Vielzahl von Systemen umgesetzt. Die Arcade-Hardware basierte auf 2 NEC 10 MHz CPUs und wurde beim zweiten Teil auf 2 x 16 MHz hochgeschraubt.

Raiden gab es u.a. für das SNES, das Mega Drive (beide als Raiden Trad) und den Jaguar. Viele von euch kennen vielleicht noch Raiden vom Release des Raiden Projects auf der PlayStation. Diese Fassung beinhaltete Teil 1 und 2 und war insgesamt ein guter Launch-Titel, um die 2D-Fähigkeiten der PSX zu demonstrieren. Raiden Project ist zudem die einzige Version, die Teil 2 enthält und für Windows 95 umgesetzt wurde.

Seit dem 15. Mai 2013 ist nun die Raiden Legacy auf GOG ($8.99) erhätlich (Alternativ schon länger unter: DotEmu €7.99 | PlayStore €4.49 | iTunes €4.49 | Greenman Gaming €8.99). Zeit, sich die Compilation näher anzuschauen.

Weiterlesen …

Kategorien:Artikel, Videospiele

Sky Go für Android – Lösungen!

11. September 2012 12 Kommentare

Update 2: Und mittlerweile müsste SkyGo auf jedem Android-Gerät laufen. Zumindest mit dieser Anleitung. Sky selbst unterstützt im PlayStore nur eine Hand voll Geräte. Was irgendwie Quatsch ist, zumal die App ohne Probleme auf einem Wileyfox Swift funktioniert. Wer es dann noch auf einen Fire TV (Stick geht auch) will, kann hier mal reinschauen.

Update: Die Anleitung ist nicht mehr für alle Geräte sinnvoll, da es mittlerweile eine offizielle App gibt, siehe Kommentare unten.

Sky Go ist ein Streaming-Dienst des PayTV-Anbieters Sky. Dort kann man verschiedene Filme und sogar Live-Programme auf mobile Endgeräte streamen, d.h. man ist unabhängig vom Receiver und kann das Angebot auch an anderen Orten nutzen. Apple wird komplett unterstützt (iPad, iPhone, iPod), wobei die angebotenen Inhalte variieren (die Mobilrechte für die Bundesliga liegen für die Saison 2012/2013 noch bei der Telekom, danach übernimmt Sky). So weit, so gut, nur hat nicht jeder ein Apple-Produkt zu hause. Sky Go funktioniert zusätzlich auf der Xbox 360. Das hat allerdings auch nur dann Sinn, wenn die Konsole nicht neben dem Receiver steht. 😉

Nun gibt es ja auch ein Web-Angebot. Dies sollte es eigentlich ermöglichen, den Dienst auf allen anderen Geräten zu empfangen. Das ist aber leider nicht der Fall und darunter fallen vor allen Dingen die Android-Geräte. Doch es gibt eine Lösung, auch wenn diese nicht ganz optimal ist… Weiterlesen …

Kategorien:Technik

Empfehlung: Abenteuer-Epos Dreamfall – The Longest Journey

22. Mai 2012 5 Kommentare

Das Cover des Spiels betont den Schriftzug „Dreamfall“ ganz bewußt: Dreamfall ist zwar keine klassische Fortsetzung, aber nicht minder interessant!

Nachdem ich letztens die beiden Storytelling-Podcasts von GameOne angehört habe, war ich doch etwas enttäuscht, dass ein Spiel nicht genannt wurde: Dreamfall: The Longest Journey (Wiki|Mobygames)!

Natürlich sind solche Listen immer etwas generisch und diskutierbar, vor allen Dingen, wenn etwas unbekanntere Spiele fehlen oder nicht genannt wurden.

Meiner Meinung nach ist Dreamfall eines der besten Storytelling-Spiele überhaupt und unterstreicht, was Videospiele zu Stande sind zu leisten.

Dreamfall ist die Fortsetzung des „Adventure des letzten Jahrzehnts„, The Longest Journey (kurz TLJ). Über TLJ wurde viel geschrieben, weil es ein damals so gut stagnierendes Genre neu belebt hat.

Seit heute ist das Spiel nun DRM-frei auf GOG.com erhältlich und ich möchte die Gelegenheit nutzen, dieses wunderbare Spiel mit einem Beitrag zu würdigen. Denn für so ein fantastisches Spiel ist es eigentlich viel zu unbekannt.

Weiterlesen …

Kategorien:Artikel, Reviews, Videospiele

Der Tag, an dem das Pinball-Genre starb…

21. April 2011 12 Kommentare

… war der 20. Oktober 1997. An diesem Tag erschien die Flipper-Simulation Pro Pinball: Timeshock! und machte danach jedes neue Spiel im Genre obsolet. Wir erinnern uns: Die digitalen Anfänge wie Video Pinball (1978) waren noch weit entfernt davon, wirklich realistisch zu wirken. Mit dem Pinball Construction Set (1983) kam eine faszinierende Möglichkeit der Computerspiele hinzu:  Kreativität!

Doch erst mit 16-Bit-Power wurde das Scrolling weich und schnell: 1992 entwickelten die heutigen Battlefield-Macher Pinball Dreams und darauf folgte eine wahre Flut an Flipper-Spielen:

Und wie sie nicht alle hießen. Aber es ging weiter… Weiterlesen …

Kategorien:Artikel, Videospiele

Bizarre Creations wird geschlossen

24. Januar 2011 Hinterlasse einen Kommentar

Und damit wird es wohl amtlich sein: Bizarre Creations soll geschlossen werden – laut Activision gibt es wohl keinen Käufer und auch keinen Plan, wen man als Käufer finden könnten. 😦

So viel Spaß mir auch Blur bereitet: Bei der Masse kam es wohl nicht an, genauso wenig wie Blood Stone. Das ist nur reine Durchschnittsware und wurde am Ende wohl lieblos zusammengebügelt. MGM ging Pleite, es gab keinen Bond-Film und dem Titel wurde kein großer Erfolg zugesprochen. Also hat Activision einen Schlußstrich drunter gezogen. Der große Schnitt bei Bizarre war der Ausstieg Microsofts als Exklusivpartner (PGR-Serie) und die Übernahme durch Activision im Oktober 2007.

Ein Grund, nochmal über das Line-Up der Entwickler zu schauen, solang die eigene Seite noch online ist, denn da waren schon ein paar Kracher dabei:

Kategorien:Artikel, Videospiele