Startseite > Artikel, Videospiele > Der Tag, an dem das Pinball-Genre starb…

Der Tag, an dem das Pinball-Genre starb…


… war der 20. Oktober 1997. An diesem Tag erschien die Flipper-Simulation Pro Pinball: Timeshock! und machte danach jedes neue Spiel im Genre obsolet. Wir erinnern uns: Die digitalen Anfänge wie Video Pinball (1978) waren noch weit entfernt davon, wirklich realistisch zu wirken. Mit dem Pinball Construction Set (1983) kam eine faszinierende Möglichkeit der Computerspiele hinzu:  Kreativität!

Doch erst mit 16-Bit-Power wurde das Scrolling weich und schnell: 1992 entwickelten die heutigen Battlefield-Macher Pinball Dreams und darauf folgte eine wahre Flut an Flipper-Spielen:

Und wie sie nicht alle hießen. Aber es ging weiter…

Dank aufkommender 32-Bit-Power musste man sich nicht mehr nur um gezeichnete Hintergründe und rudimentäre Physik-Engines kümmern, sondern konnte die ersten Angriffe auf gerenderte Grafiken und 3D-Darstellungen wagen. Der spektakulärste Versuch kam Ende 1995 aus dem Hause Another Cunning Development: Pro Pinball: The Web. Es erschien fast zeitgleich mit Tilt! aka Hyper 3-D Pinball, gefiel mir aber deutlich besser, weil das Gameplay wesentlich realistischer transportiert wurde:

Die Entwickler von The Web nutzten vorgerenderte Grafiken in 32k Farben und beeindruckten mit einem umwerfenden Ergebnis. Zwar erschien der Titel noch für DOS und hatte technisch gesehen mit ein paar Limitierungen zu kämpfen, aber grundsätzlich war dies der erste Pinball-Titel, der mit Fotorealismus auftrumpfen konnte.

DICE konterte auf Saturn und PlayStation mit True Pinball (1996) und Ende 1997 brachte Wildfire Studios Pty. Ltd. den Duke in Balls of Steel, aber schon mit Timeshock! war alles klar: 1600×1200, purer Fotorealismus, fantastische Spielbarkeit und ein Detailgrad, der bis heute unerreicht bleibt. Hinzu kam eine nahezu „echte Ballphysik“ (wurde mit Big Race USA noch besser) und ein umwerfend guter Soundtrack: Die CD-ROM lief als Audio-CD in jedem handelsüblichen CD-Spieler und bot eine rockige Sounduntermalung.

Der Tisch in all seiner Perfektion

Die Simulation ist so genial, dass sie prinzipiell nachgebaut werden kann, so detailliert und funktionsfähig wird der Tisch dargestellt: Jedes einzelne Lämpchen kann getestet werden (!), über jeden Treffer wird Statistik geführt (5.321 x linken Flippper bewegt, 3.987 x rechten Flipper bewgt, 3 x 6xCombo geschafft, 7x Mission 3 geschafft,…). Im Menü ist alles anwählbar als sei es ein echtes Gerät. Jedes Element des Tisches wurde bis in letzte Detail gerendert, jede Bewegung der Flipper-Arme ermöglicht es nahezu grenzenlose Bewegungen auszuführen: Timing, Schußkraft, Rollverhalten. Alles ist nahezu real…

Auch die Spielbarkeit ist quasi perfekt. Die Balance eines Flipper-Gerätes gilt als schwierigste Aufgabe beim Design: Ist der Tisch zu einfach, stellt sich Langeweile ein. Ist er zu schwer, wird die Frustgrenze überschritten.

Doch hier stimmt einfach alles, die Abschüsse, die Rampen, die Ziele… Wer einmal eine Zeitreise mit 4 Kugeln gestartet und den Jackpot abgeräumt hat, der weiß, wie genial der Tisch ist und welche Faszination von der Spielbarkeit ausgeht.

Da zittern einem die Nerven und das Adrenalin wird nur noch so ins Blut gepumpt. Hauptsache noch mehr Punkte, weiter, schneller, höher! Allerdings bin ich nie über 7.900.000.000 Punkte hinausgekommen (damit stehe ich ungefähr auf Platz 67), aber das war schon ein unglaubliches Gefühl. Der Rekord liegt bei über 80.000.000.000. Dafür braucht man Nerven wie Drahtseile. Die ich dann eher nicht habe, aber dem Spielspaß tat dies bisher keinen Abbruch.

Das Ganze in 1280×1024

Danach erschien noch Pro Pinball – Big Race USA (1998, PC, Playstation, Dreamcast. [HD Screenshot]), welches auch die Rotation der Kugel mitberechnete und 1999 Pro Pinball – Fantastic Journey (PC, Playstation, Dreamcast. [HD Screenshot]), dass wieder mehr in Richtung Timeshock! ging.

Die beiden letzten Teile konnten nicht mehr an den Erfolg anknüpfen (sie sind trotzdem tolle Simulationen) und seit nun mehr 12 Jahren gibt es keinen neuen Pro Pinball Titel mehr. Spiele wie Pure Pinball (2003, 2004), Dream Pinball 3D (2006), Pinball FX (2007), Zen Pinball (2008, 2009) oder Marvel Pinball (2010) schaffen es zwar, das Genre in „echter 3D-Grafik“ ansehnlich darzustellen, aber an die Komplexität und realistische Darstellung eines Timeshock! wird wohl keine Flipper-Simulation mehr rankommen.

Natürlich habe ich mir die Alternativen geholt und in HD macht das schon sehr viel Spaß, aber die Ansprüche eines Pro Pinballs sind hoch. Sehr hoch. Zu hoch? Vielleicht. Zumindest bis jetzt. Ein echter Flipper wird immer das Maß der Dinge bleiben, aber zumindest in der virtuellen Welt bleibt die Referenz Timeshock!

Der Boom ist natürlich längst vorbei. Im Grunde genommen war nach Timeshock! die Luft draußen, denn was hätte man noch besser machen können? Das Genre wird zwar immer wieder „für zwischendurch“ neu aufgelegt (und erfreut sich zumindest in den letzten paar Jahren wieder größerer Beliebtheit), aber man hat meiner Meinung nach die perfekte Simulation geschaffen, die kaum mehr zu toppen ist.

Balance, Spielbarkeit und Grafik sind für die Ewigkeit und es darf bezweifelt werden, dass ein Hersteller in Zukunft trotz Hilfe von 1080p, 3D-Modus oder noch realistischeren Lichteffekten ein besseres Erlebnis schaffen kann. Dazu müsste man erst einmal den Detailgrad erreichen und das Ganze spielerisch überbieten. Ich lasse mich aber gern eines besseren belehren. 😉

Meine Empfehlung für alle Konsoleros, die den Titel nicht am PC (z.B. via  GOG) spielen wollen: Pinball Trilogy (Dreamcast Magazine 13) für die Dreamcast beinhaltet alle drei neueren Teile und wurde fabelhaft umgesetzt. Gerade dann, wenn man die Konsole per VGA-Box an den TV angeschlossen hat (480p).

Die PS2-Version ist ebenfalls gelungen, bietet aber höchstens 576i-Support (PAL) via Komponenten-Kabel. Enttäuschend ist die Xbox-Version geworden. Es wird leider kein 720p geboten (sogar nur 480i), hinzu kommen technische Unzulänglichkeiten in Form von Musik-Aussetzern bei Timeshock! und Ruckelorgien während Multiball-Ereignissen. Auch die DC und PS2-Version gehen hier und da ein wenig in die Knie, aber lang nicht so dramatisch, wie der Xbox-Teil.

Was noch recht nahe an die Pro Pinball Qualität herankommt, ist Addiction Pinball (1998, im übrigen sehr spaßig und nicht all zu schwer). Dieser Titel könnte der Pro Pinball-Serie entsprungen sein. Es sollte sogar mal eine Dreamcast-Version des Spiels geben, unter dem geänderten Namen Worms Pinball (wie schon auf der PSX). Mehr dazu im Assembler-Forum.

Die drei PlayStation-Teile wurden ordentlich bis gut umgesetzt, bieten jedoch lediglich eine 320x240er Auflösung an – für Pro Pinball zu schade, dann sollte man doch eher auf die DC bzw. PS2-Version zurückgreifen.

Anbei noch ein Überblick über die damalige Testübersicht. Die 92% aus der PC Games waren absolut angemessen – allerdings nur für Enthusiasten. Wer Flipper-Vielfalt vor Qualität stellte, war sicherlich nicht ganz zufrieden mit nur einem Tisch. Und vielleicht kommen ja noch ein paar Tests auf Kultboy.com nach.

Super interessant im übrigen die zeitlose Anleitung von Jens Göring. Einen ultimativeren Guide wird mal wohl nicht finden – zumindest nicht in deutscher Sprache. 🙂

Fazit: [10/10]

Pro Pinball: Timeshock!  Gameplay Videos:

Time Travel! HD:

Pro Pinball Timeshock! 10,594,097,870 points (man beachte ab 1:06:50)

PC-Timeshock!-Automat (awesome!):

Und das ganze mit Big Race USA:

Für die Zukunft: Visual Pinball, damit auch in Zukunft die „echten“ Tische abgebildet werden können:

Advertisements
Kategorien:Artikel, Videospiele
  1. Flat Eric
    17. September 2013 um 15:40

    Hmmm… Das kann natürlich sein. Naja, für mich zählt erst mal der PC, dann vielleicht noch Android… Bin schon gespannt. 🙂

  2. Carsten
    15. September 2013 um 12:08

    vielleicht ist da einfach mehr zu verdienen… wird eine rein wirtschaftliche entscheidung sein.
    freue mich, dass es geklappt hat und bin schon ganz heiß auf alles was kommt. android reicht mir momentan eh, insofern bin ich da voll zufrieden 🙂

  3. Flat Eric
    15. September 2013 um 10:58

    Und jetzt ist es durch, samt XBLA-Achievement (was ich allerdings nicht so wirklich nachvollziehen kann, warum man sich erst für XBLA und DANN für PSN entscheidet).

  4. Flat Eric
    23. August 2013 um 12:27

    Perfekt! Wollte es noch vor dem Urlaub posten. Wird jedenfalls knapp:
    Pro Pinball: Timeshock! - The ULTRA Edition -- Kicktraq Mini

  5. Willi
    7. August 2013 um 16:49
  6. Flat Eric
    20. Februar 2013 um 11:49

    Als nächstes werd ich mich mal The Web und DosBox widmen. 🙂

  7. Flat Eric
    5. Oktober 2012 um 18:10

    Ja, ich bin schon sehr gespannt, was daraus wird und wie man nun eine Lösung finden wird. Vielleicht trennt man das neue Projekt von den Neuauflagen, mal sehen.
    Manche fragen: Braucht man denn eigentlich eine „Remastered“ Version der Spiele? 1600×1200 ist doch schon cool.
    Ja, das stimmt natürlich. Aber die neuen Plattformen sind reizvoll! PSN, XBL, Android, ja sogar Linux! Die Apple-Gemeinde bekommt natürlich auch ihren Zugang, dazu eben die neue Grafikmodi, eine verbesserte Ballphysik etc.
    Die Leute geben heutzutage Unsummen an Geld aus für „Collections“ und „Remakes“, die teilweise kaum was Neues bieten. Mal ist es nur eine hochskalierte Version mit Trophäen, mal gibts ein paar neue Texturen, mal eine komplett neue Grafikengine. Die 4 Pro Pinball Spiele sind für den PC weniger reizvoll, aber Konsolen und mobile Endgeräte wäre es wirklich eine Bereicherung. Und für die PC-Fans wie mich muss man auch sagen: Ein Kultklassiker noch besser, zu einem akzeptablen Preis, das wäre wirklich klasse.
    Jeder, der die Spiele damals gespielt hat und Flipper-Geräte liebt, weiß, dass es sich hierbei um die besten Sims handelt, die jemals erstellt wurden. Hier geht es nicht um zoombare 3D-Polygongrafik, um eine große Anzahl an Tischen oder um rein auf Spaß getrimmtes Gameplay mit leichtem Einstieg und wenig Tiefgang für die Runde für zwischendurch. Hier geht es um wirklich essentielle Spiele eines Genres, dass man Ewigkeiten spielen kann. Ich zock heute noch Timeshock oder Big Race, weil man sie immer wieder einlegen kann und Spaß daran hat, Skills aufzubauen. Leider bestehen meine Nerven wohl nicht aus Drahtseilen, weil ich bei zunehmender Spieldauer aufgeregter werde, aber dieser Reiz ist sehr selten ausgeprägt heutzutage. Hier „arbeitet“ man, aber es macht irrsinnig viel Spaß, es ist ein intensives Spielerlebnis.
    Wir werden sehen, was kommen wird, ich bin auf alle Fälle sehr gespannt. 🙂

  8. Guido
    5. Oktober 2012 um 16:50

    Heute endete das Crowd-Funding Projekt auf Kickstarter für eine Neuauflage von TimeShock etc., siehe auch http://www.kickstarter.com/projects/1790321238/pro-pinball-revived-and-remastered.

    Schade, daß es nicht geklappt hat. Allerdings wollen die Schöpfer das Projekt vermutlich doch noch anders durchziehen.
    Kann also sein, daß noch etwas kommt!

  9. Flat Eric
    21. Mai 2012 um 13:09

    Man konnte auch im Menü wirklich jedes Lichtchen bewegen, jeden Arm, jede Rampe… Wahnsinn! Diese Detailverliebtheit wird heutzutage kein Publisher mehr bezahlen, aber die Tischqualität ist damit unerreicht. Wenn ich keine Nerven hätte, würde ich beim Timeshock! auch wesentlich besser abschneiden, aber nach ca. 30 Minuten und hohen Punktfolgen zittert der Zeigefinger und das überträgt sich 1:1 auf das Spielgeschehen. 😉

  10. Andreas
    20. Mai 2012 um 22:45

    Ja, Timeshock war einfach der Hammer! Von der allg. Faszination für Elektromechanik abgesehen waren Flipper nie mein Ding, aber die Pro Pinball Reihe hat mich wirklich eines besseren belehrt. Alle 4 Teile stehen hier in meiner Sammlung und werden niemals weggegeben.

  11. Carsten
    19. Mai 2012 um 18:03

    bin durch zufall hier gelandet und teile deine freude absolut!
    bis heute unvergessen und unerreicht, timeshock u:nd fantastic journey sind der hammer!
    ein traum für einen dicken lottogewinn: diese beiden tische bauen lassen und im keller aufstellen 🙂
    viele grüße!

  1. 2. April 2013 um 13:02

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: