Startseite > Artikel, Videospiele > Indiana Jones and the Fate of Atlantis

Indiana Jones and the Fate of Atlantis


Fate of Atlantis ist so gut! Gerade die PC-Version mit AWE32-Soundtrack auf CD-ROM (bzw. als Download), ohne lästige Disketten-Wechsel! Herrlich!

Im Prinzip war es ja eigentlich nur noch Formsache, bis Steven Spielberg und George Lucas FoA als Film umsetzten würden. Doch dann kam dieser Mist mit dem Kristallschädel raus…

Wer heute noch mit Indiana um die Wette rätseln will, der kann sich das Spiel in englischer Sprachausgabe für 3,99 Euro über Steam holen. Fairer Preis für eines, wenn nicht sogar DAS beste Lucas-Adventure überhaupt (alternativ bei GOG für nen 5er).

Da ich das Spiel schon habe, nutze ich zur Zeit ScummVM. Indy einfach auf die Platte kopieren (wie böse) und in ScVM den korrekten Pfad des Spiels angeben. Dazu habe ich noch einen kleinen Guide geschrieben (dieser basiert im übrigen auf dieser englischen Anleitung), um den besten Sound aus dem Spiel zu holen!

Wenn ihr das Spiel über ScVM spielt, dann ist euch sicherlich aufgefallen, dass es eine Roland MT-32 Funktion gibt. Was bringt diese? Einfach mal folgendes Video anschauen:

Doch wie könnt ihr den aktivieren? In der offiziellen FAQ steht folgendes:

Some games which contain MIDI music data also have improved tracks designed for the MT-32 sound module. ScummVM can now emulate this device, however you must provide original MT-32 ROMs to make it work:

MT32_PCM.ROM – IC21 (512KB) MT32_CONTROL.ROM – IC26 (32KB) and IC27 (32KB), interleaved byte-wise

Place these ROM’s in the game directory, in your extrapath, or in the directory where your ScummVM executable resides.

You don’t need to specify –native-mt32 with this driver, as it automatically gets turned on.

NOTE: The processor requirements for the emulator are quite high; a fast CPU is strongly recommended.

Wie kommt man nun an die ROMs? Eine Anleitung in Englisch gibt es hier, ich schreibe das jetzt mal ins Deutsche um. 😉 Dort findet ihr die Datei MT32_PCM.ROM (das VDM-Sound-Project selbst ist mittlerweile offline). Etwas schwieriger ist es jetzt mit CONTROL.ROM. Dazu benötigt ihr erst einmal dieses File und danach WinHex. Die Datei entpacken, WinHex installieren und starten. Unter Tools –> File Tools > Unify –> Bytewise klicken. Dann als erstes MT32A.bin, danach MT32B.bin wählen und die Ausgabedatei MT32_CONTROL.ROM benennen, fertig!

Beide Dateien kopiert ihr in euer ScVM-Verzeichnis und dann müsst ihr folgende Einstellungen vornehmen:

Das wars schon. Jetzt könnt ihr einen deutlich schöneren Soundtrack hören, vorausgesetzt, die Spiele verwenden einen Synthie-Soundtrack.

Und unbedingt mal die Fountain of Youth Demo spielen –  ein Fan-Projekt, das sehr vielversprechend aussieht.

PS: Wer gern unterwegs spielt und die Möglichkeit besitzt, einen DS mit Homebrew zu füttern, der sollte sich diese Seite mal genauer anschauen. Auf Android/iPhone/iPad macht mir das ganze auch Spaß. Für alle Apple-Freunde gibt es einen Port von ScummVM, Android-Fans gehen zu Play. Für Konsolen kam das Spiel nie raus, es wurde mal über eine MegaCD-Version gemunkelt, diese ist aber aufgrund des Misserfolges von Monkey Island eingestellt worden. Das Spiel läßt sich aber in der Wii-Version von Indiana Jones and the Staff of Kings freischalten.

Update 18.11.2011: Wer übrigens über das Spiel selbst was nettes lesen will, sollte unbedingt hier mal reinschauen: „LucasArts Adventure – Ein Genre im Genre: 1992 Indiana Jones and the Fate of Atlantis„.

Update 25.04.2012: Indiana Jones and the fate of Atlantis – Playtube-Movie auf GameOne.de!

Den Film habe ich vor ein paar Jahren zusammengeschnippselt, damit ich die grandiose Story auch mal vom Sofa aus angucken kann!

Genial! Denn DAS wäre eigentlich der abendfüllende Indy 4 Teil, den wir uns alle gewünscht haben. 😉 Btw: Wer noch mal in alten Tests schmöckern möchte: Auf Kultboy.com gibt es die alten Tests von Power Play, ASM und Co.! In den Charts liegt der Titel knapp hinter The Secret of Monkey Island auf Platz 2 und damit noch vor Monkey Island 2 und Day of the Tentacle.

Advertisements
Kategorien:Artikel, Videospiele
  1. Flat Eric
    17. Dezember 2012 um 09:15

    Hallo Michael,
    wow, perfekt! Das werde ich mal über die Weihnachtszeit testen, denn Indy 4 @ Amiga habe ich noch nie gespielt!

  2. 16. Dezember 2012 um 15:35

    Hi nochmal!
    Mir ist noch was eingefallen, wie’s mit der Amiga Version noch einfacher geht.
    Einfach die WHD Load Version hier runterladen: http://whdownload.com/games/Update-2011-07-17/IndianaJones&TheFateOfAtlantisAdventure_v1.4_De_0342.zip
    Dann entpacken und das ganze mit ScummVM starten (geht ja auch mit Amiga spielen,hatte ich ganz vergessen).In ScumVM den Pfad zum entpackten Ordner angeben und in den Optionen alles auf Amiga einstellen (Render-Modus, Amiga Audio Emulation usw.).In wie weit sich das unterscheidet, zu einem richtig emulierten Amiga kann ich jetzt nicht beurteilen aber ich denke, dass nimmt sich nicht viel.
    Grüsse 😉

  3. Flat Eric
    28. November 2012 um 11:04

    Hi Michael,

    super, danke für deinen Tipp! 🙂

    11 Disketten auf dem Amiga, unglaublich. Auf dem PC waren es 5 Disketten, bin dann aber auf die CD-Rom-Version umgestiegen. Ich müsste mir mal die Amiga-Version auch nochmal anschauen. Es ist und bleibt mein liebstes PC-Game ever…

  4. 28. November 2012 um 10:23

    Hab dann nach ewigem Suchen die Datei noch irgendwo anders gefunden, damals. Genau so,wie ich deine Seite erst heute wieder fand,weil ich das ganze nochmal ausprobieren wollte. Hab das damals echt auf’m Amiga gezockt, mit den 11 Disketten und (zum Glück) 3 Laufwerken! Natürlich echt cool mit dem Sound und der Sprachausgabe aber einige Musikstücke finde ich wirklich bei der Amiga Version besser. Wie z.B. bei der Ankunft am Kino, am Anfang. Wenn man es auch ohne Sprachausgabe mag, kann ich die Amiga Version nur empfehlen, mit Emulation (z.B. mit AmigaSys oder AmiKit, in Verbindung mit WinUAE) und der WHDLoad Version, die ist vorgefertigt als Festplattenversion, für emulierte Amigas, die noch etwas schneller sind und natürlich mit HDD.
    Die Emus gibt’s auch für viele andere Systeme und es gibt ja noch ’ne Menge guter, alter Spiele für den Amiga! Ganz zu schweigen davon, was die Emus alles können inzwischen.da ist sogar das Surfen mit’m Amiga möglich! Hier mal die Links:

    http://amigasys.ultimateamiga.co.uk/what.html

    http://amikit.amiga.sk/what-is-it.htm

    http://www.whdload.de/

    http://whdownload.com/index.php

    Ist natürlich viel Gefummel und man braucht noch die ROM’s und Amiga OS aber wem so etwas Spaß macht, der möchte das nicht mehr missen, wenn’s dann mal läuft.

    Grüsse aus den unendlichen Weiten, des Tüftler-Universums 😉

  5. Flat Eric
    28. Oktober 2012 um 10:25

    Oh sorry, mit Mac kenne ich mich leider gar nicht aus… :-/

  6. Benjamin
    26. Oktober 2012 um 14:48

    Hallo, vielen Dank für deine Anleitung! Ich habe einen Mac, auf dem Winhex nicht läuft, logischerweise. Zum Glück hab ich für die Arbeit eine VM mit Windows 7 installiert, aber was hätte ich ohne sie getan? Auf die Schnelle hab ich kein Programm für den Mac oder die Unix-Kommandozeile gefunden, das diese unification hinkriegt. cat ist nicht mächtig genug. Irgendwelche Tips für Mac-Nutzer?

  7. Flat Eric
    27. September 2011 um 21:32

    So, aktualisiert. 🙂

  8. 21. September 2011 um 18:57

    Die MT32_PCM.ROM – IC21 (512KB) ist da nur leider nicht mehr drin, in dem Emulator.Leider finde ich die sonst nirgendwo…

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: